RAUMIDEE

Das Museum Brandhorst in München öffnete 2009 seine Tore. Im Zuge der "Langen Nacht der Museen", stand das Haus, noch unbestückt, für Besucher offen. Was für eine Einladung! Der Fokus der Besucher konnte sich auf die Innenarchitektur richten. Wie wirkt der Raum? Was für Materialien wurden verwendet? Wie wirken diese...

...in der Gesamtkombination miteinander? Was gibt es sonst noch für Details? Wie wirkt das Licht? All diese Fragen konnten ganz ohne Ablenkung von ausgestellter Kunst eine Antwort finden.
Das Museum ist in der Gesamtgestaltung des Innenraums sehr reduziert gehalten. Das gewählte Material Eiche, bringt Wärme in die großen und offenen Räume. Einbaulösungen (1) verschmelzen mit der Architektur. Die offenen Treppen sind Skulpturen im Raum. Sie verbinden auch visuell die Geschosse miteinander. Das Eichenparkett wird über den Treppenlauf weitergeführt (2). Die innere Wangenverkleidung bildet schließlich den Handlauf aus, der nur noch als Streifen an den Außenwangen (3) der Treppen erkennbar ist. Die fließenden Übergänge werden dadurch visuell verstärkt. Die Dynamik der Treppe ist gut herausgearbeitet. Die umlaufende Fensterleibung (4) betont das Fenster. 

Eckdaten

Architekten: Sauerbruch Hutton, Berlin
Eröffnung  : Mai 2009

Kommentare:

  1. Einen tollen Blog hast Du hier und ab sofort auch eine neue Leserin :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. So pure Architektur erleben zu können ist ein Augenschmaus - zumal bei der Qualität. Aber sicher auch ein zweiter Blick " in Funktion". Lieben Gruß. Iris

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ich liebe es. Wenn ich sowas sehe, weiß ich immer wieder, warum ich Architektin geworden bin. Ich verbeuge mich vor den Meistern :)

    AntwortenLöschen
  4. klingt richtig gut; und so fein die gesamtkonzeption herausgearbeitet.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Cora,
    ich habe mich sehr gefreut, dass Du mir geschrieben hast.
    Deinen Blog finde ich toll und Deinen Bericht wirklich interessant.
    Da meine Schwester in München wohnt, werde ich beim nächsten Besuch sicherlich auf dieses Museum achten. :-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. I would love to visit this museum! Unfortunately, I doubt I would travel anywhere anytime soon, but I really like how modern it looks...and clean..I like the wood and the light...
    thank you for sharing:)

    http://modaodaradosti.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. Super Inspiration - dort muss ich hin.
    Du Glückliche warst schon dort.
    Wir waren am vergangenen Wochenende im Folkwang - Inspiration Japan - eine wundervolle Ausstellung.
    Habe es so sehr genossen.
    Lovely hugs und Merry Christmas
    Molly

    AntwortenLöschen
  8. So leer sieht das Museum so schön aus, dass ich es fast schade finde, dass da etwas hineinmusste. Aber ich weiß, das ist schließlich Sinn eines Museums :D
    Eiche mag ich sehr - wenn das Holz so modern eingesetzt wird wie hier - mit viel Raum, Licht und Weiß. Der kühle Farbton dieser Holzart und die Struktur, die mich an das Fell von Tieren erinnert, finde ich so spannend!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos! So hell und klar mit dem puren Holz als Material und dazu die weißen Flächen, das ist ganz nach meinem Geschmack. Ich war schon lange nicht mehr in München, aber wenn ich mal wieder in der Gegend bin, lege ich vielleicht einen Museumstag ein! Danke für die Inspiration! Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen